Neuigkeiten

Fortschritte in der Periimplantitis-Behandlung

Die entzündliche Erkrankung Periimplantitis ist der größte Risikofaktor für Implantate. Eine neue Methode soll die langfristige Erfolgsrate chirurgischer Behandlungen nun weiter steigern.mehr

Manchmal sollte es besser kein Implantat sein

Rein zahnmedizinisch ist ein Implantat in der Regel die Ideallösung. Doch manche Erkrankungen, Medikamente oder körperliche Zustände können die Wahl einer Alternative oder eine vorbereitende Therapie erforderlich machen.mehr

Gehört Keramik-ummantelten Titanimplantaten die Zukunft?

In seltenen Fällen kommt es bei reinen Titanimplantaten zu Unverträglichkeitsreaktionen; reine Keramikimplantate hingegen sind nicht so stabil – die Ideallösung liegt womöglich in der Kombination beider Materialien.mehr

Schlafapnoe kann Implantat-Haltbarkeit beeinträchtigen

Chronische Schlafstörungen, insbesondere obstruktive Schlafapnoe, gehen oft mit Zähneknirschen und kräftigem Aufeinanderpressen der Zähne einher. Zahnersatz und Implantate können dabei Schaden nehmen.mehr

Implantate können bald Bakterien abwehren

Spanische Forscher haben offenbar einen Weg gefunden, Implantate weitgehend immun gegen Bakterienbefall und damit gegen Entzündungen zu machen. Das Geheimnis: ein Bakterizid auf dem Implantat.mehr